The Original 1542 0,5L 42%Vol

The Original 1542 0,5L 42%Vol

38,90 

Enthält 16% MwSt.
Grundpreis: (77,80  / 1 Liter)
zzgl. Versand

Ein kräftiger Bursche ist er geworden, unser Waldgin. Ausgestattet mit dem frühmorgendlichen Duft, der einen achtsamen Jäger am Hochsitz umgibt.
Neben ihm ein frisch gespaltener und harziger Holzstoß, und der taunasse Waldboden ist mit frischen Pilzen und Moos bedeckt. Kosten Sie ihn, und Sie werden es schmecken – am besten mit Ihrem Lieblingstonic auf Eis. Weidmannsheil!
Kostnotiz: Harzig süßer Duft nach Kiefernadeln auf breitem Wacholder, sehr harmonisch, fast karamellig, mit einem Hauch an Moos und Citrus.

  • Harzig süßer Duft nach Kiefernadeln auf breitem Wacholder, sehr harmonisch, fast karamellig, mit einem Hauch an Moos und Citrus.
  • Schmeckt zirbig, feinholzig, zartbitter und etwas nach Enzian.
  • Trockener und langer Abgang.
  • Tonic-Tipp: Ein Allrounder, aber sehr harmonisch mit Thomas Henry, Schweppes und Fever Tree light, mit Fentimas etwas bitter, wer das mag.

Auf Lager.

Auszeichnungen Gold World Spirits Awards 2018, Gold Steirische Landeswertung 2018
Unternehmenskontakt Hödl Hof Fruchtdestillerie und Spirituosen GmbH
Ursprungsland Österreich
Ursprungsland der primären Zutat(en) Österreich
Herkunftsort der primären Zutat(en) Österreich
Alkoholgehalt 42 % Vol
Marke Hödl Hof
Geschmack Harzig süßer Duft nach Kiefernadeln auf breitem Wacholder, sehr harmonisch, fast karamellig, mit einem Hauch an Moos und Citrus. Schmeckt zirbig, feinholzig, zartbitter und etwas nach Enzian. Trockener und langer Abgang.
Format Flasche
Hersteller/Produzent Hödl Hof Fruchtdestillerie und Spirituosen GmbH
Herkunftsregion Steiermark
Auszeichnung: Falstaff 90 von 100 Punkten

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Add a review

 

Jahrgangs-Gin

INFIZIERT vom großen „Gin-Theater“ begannen wir im Herbst 2016 Jahr in unseren Wäldern, Obstwiesen und Kräutergärten nach möglichen Zutaten zu suchen. Diese würzige und saftige Frische, wie sie nur in frischen Kräutern und Blüten, harzigen Zapfen und voll reifen Früchten vorkommt, wollten wir in unsere Gins bringen. Also warteten wir eine ganze Saison, bis alle unserer möglichen Zutaten reif wurden, und überzogen sie mit reinstem Weizendestillat (Mazeration).

INSPIRIERT von der Qualität der Zutaten, die das Jahr 2017 bot, entwickelte sich bald eine tiefe Leidenschaft. Nur die sorgfältig ausgewählten Wacholderbeeren, Orangenschalen und Zitronen werden in Bio-Qualität zugekauft. Alle anderen Botanicals wachsen bei uns, und sind ein Abbild der klimatischen Besonderheiten jeder Saison.

DESTILLIERT in einem alten 300 l-Kupferkessel, entnehmen wir das „Herzstück“ (über 70 % Alk.), das nur mehr mit frischem Quellwasser auf Trinkstärke verdünnt wird. 1542 ist reinstes Gindestillat (kein Zucker, keine Zusätze), wie es wohl unser Urvater „Hans Hedl“ auch gewollt hätte.

INFILTRIERT in altbewährten Tonflaschen, um eine optimalen Reifung zu gewährleisten. In ihnen herrschen die besten Voraussetzungen, um unsere Gins harmonisch zu entfalten, und zu ihrem geschmacklichen Höhepunkt zu bringen. Wie bei allen guten Destillaten gilt: je älter, umso besser.

Ein kräftiger Bursche ist er geworden, unser Waldgin. Ausgestattet mit dem frühmorgendlichen Duft, der einen achtsamen Jäger am Hochsitz umgibt.
Neben ihm ein frisch gespaltener und harziger Holzstoß, und der taunasse Waldboden ist mit frischen Pilzen und Moos bedeckt. Kosten Sie ihn, und Sie werden es schmecken – am besten mit Ihrem Lieblingstonic auf Eis. Weidmannsheil!
Kostnotiz: Harzig süßer Duft nach Kiefernadeln auf breitem Wacholder, sehr harmonisch, fast karamellig, mit einem Hauch an Moos und Citrus.
Schmeckt zirbig, feinholzig, zartbitter und etwas nach Enzian. Trockener und langer Abgang.
Tonic-Tipp: Ein Allrounder, aber sehr harmonisch mit Thomas Henry, Fever Tree light, mit Fentimas etwas bitter, wer das mag.